MEIN SCHIFF 4



3, 2, 1 – Mein Schiff 4 von TUI in Hamburg – Testfahrt erfolgreich!



“Mein Schiff 4” bei blauen Himmel und Sonnenschein erstmalig in Hamburg!

Am frühen Freitagmorgen, bei strahlenden Sonnenschein hat das neue TUI-Kreuzfahrschiff “Mein Schiff 4” zum ersten Mal Hamburg angelaufen und am Cruise Terminal in der HafenCity festgemacht, wo es zur Zeit bewundert werden kann. Das 295 m  lange Schiff befindet sich auf einer Testfahrt und soll am 5. Juni in Kiel von der ehemaligen Schwimmerin Franziska von Almsick getauft werden, bevor es dann am nächsten Tag die Jungfernfahrt in Richtung Baltikum antritt. Diese Reise ist bereits seit längerer Zeit vollständig ausgebucht. Für alle Interessierten: Die “Mein Schiff 4” Taufe wird übrigens im NDR Fernsehen live übertragen.

Auf dem Luxusliner mit 15 Decks kümmern sich ca. 1.000 Besatzungsmitglieder um bis zu 2.500 Passagiere. “Mein Schiff 4” verfügt über einen 1.900 qm großen Spa- und Sportbereich sowie elf Restaurants und kleinere Bistros. Bereits jetzt übertrifft “Mein Schiff 4” jedoch die vorherigen Schiffe allein schon dadurch, dass die meisten Kabinen mit Balkon und Meerblick ausgestattet sind. Desweiteren gibt es einen großen Außenpool und einige Suiten und Familienkabinen, welche sich über mehrere Etagen erstrecken.

Die TUI AG hat bereits angekündigt, dass “Mein Schiff 1” und “Mein Schiff 2“, aufgrund des Neubaus von “Mein Schiff 7” und “Mein Schiff 8” und des boomenden Kreuzfahrtsektors, weichen müssen. Diese werden zum englischen Markt, zu Thomson Cruises transferiert. In den Jahren 2018 und 2019 wird die Meyer Werft Turku die beiden Neubauten ausliefern, welche größer werden als die bisherigen Schiffe.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

HINWEIS!

Ich freue mich über Kommentare, Anregungen und auch über konstruktive Kritik. Als Betreiber dieser Seiten behalte ich mir jedoch das Recht vor Kommentare nicht freizugeben bzw. zu löschen. Leider werden seit einiger Zeit auf Webblogs gezielt Kommentare geschrieben, die letztendlich als Werbung für irgendwelche kostenpflichtige bzw. kommerzielle Seiten identifiziert werden. Ich bin bemüht grundsätzlich nur Kommentare freizugeben, die mir seriös erscheinen. Selbstverständlich darf Werbung für den eigenen Weblog oder die eigene Website gemacht werden. Nicht zustimmen werde ich wenn, wie schon beschrieben, durch einen Link irgendwelche kostenpflichtigen Seiten beworben werden. Daher gilt zusätzlich folgende Information:

Nicht freigegeben oder gelöscht werden:

1. Kommentare mit ungültiger Emailadresse.

2. Kommentare mit Verweis auf kostenpflichtige Seiten, bzw. zu Seiten bei denen nicht erkennbar ist, das es sich um eine Website des Verfassers handelt.

3. Kommentare, die nicht im Zusammenhang mit dem Artikelinhalt stehen.

4. Kommentare, die vulgär verfasst sind, die beleidigend wirken oder die Würde eines Menschen angreifen.

Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf die Freigabe eines Kommentars.

Allen anderen Wünsche ich viel Spaß beim Lesen und Verfassen von Kommentaren, Anregungen oder Kritiken. Besteht keine eigene Website, so kann das Feld freigelassen werden. Eine Angabe der Emailadresse ist Pflicht. Diese wird gespeichert, nicht weitergegeben und auch nicht weiterverwendet.